Dem lebenden Tod entkommen

Simon*, ein 14jähriger Profisportler, der im Langlauf den Titel zum Italienmeister geschafft hatte, erlebte einen schweren Unfall, als er im Sommertraining mit dem Rad vom Berg hinunterfuhr und frontal mit einem Auto zusammenstieß.

Er lag lange im Krankenhaus im Koma und die Eltern erlebten bange Wochen, die durch die Aussagen der Ärzte kaum zu ertragen waren. „Vielleicht öffnet er irgendwann die Augen, aber er wird weder körperlich noch geistig normal sein.“ Dies war der Stand der Dinge, als die Eltern von Simon zu mir kamen und mich baten, irgendwie zu helfen.

Ich begleitete sie gemeinsam ins Krankenhaus und es war auch für mich ein einschneidendes Erlebnis. Denn nach nur fünf Minuten energetischer Behandlung war er wieder wach. Simon war voll bei Verstand, erkannte alle und begann sogar zu sprechen. Die Energiezufuhr war dermaßen hoch, dass Simon am liebsten gleich aufgestanden wäre. Nach nur zwei energetische Behandlungen im Krankenhaus und einer hervorragend verlaufenden Rehabilitationszeit war der Junge bald wieder auf den Beinen und begeistert heute als Langlauflehrer die Menschen für diesen Sport.

*um die Anonymität zu wahren, wurden die Namen geändert