0039 0473 211990

Haus fuer natürliche Gesundheit

.
Das Haus für natürliche Gesundheit

.

Hier wird nicht die Krankheit behandelt, sondern der Mensch als Ganzes!
.

Individuelle Reinigungsmethoden für Körper, Geist und Seele – die acht Meilensteine:
.

Atem
zeige mir wie du atmest und ich sage dir was dir fehlt
Geistesausrichtung
bestimmt dein Leben
Ernährung
du bist der Spiegel deines Körpers
Bewegung
wer rastet, der rostet
Meditation
finde in deine Herzensmitte, dort liegen alle Antworten
Stille
in der Stille liegt die Kraft
Bitten / Beten
worum du bittest / betest, das erhältst du
Dankbarkeit
schenkt dir Kraft
.
Das Besondere des „Hauses für natürliche Gesundheit“ ist der liebevolle und achtsame Umgang mit den Menschen und der Natur. Du wirst mit einem umfassenden und konstitutionellen Behandlungsprogramm begleitet, wodurch du tiefe Entspannung erfahren kannst. Schon nach einigen Tagen wirst du vor Freude strahlend mehr Gesundheit und Vitalität verspüren können. Persönliche Beratungen und Gespräche sowie ein umfangreiches, entspanntes Rahmenprogramm und Vorträge runden jeden hier erlebten Tag auf besondere Weise ab.
.
Acht gute Gründe um in deine Gesundheit zu investieren:
- Genuß und Lebensfreude
- Wohlbefinden auf allen Ebenen (Körper, Geist und Psyche)
- Gesund und aktiv bis zum letzten Atemzug
- Erfüllung im Tun und Handeln
- Leichtigkeit und Entspanntheit
- Selbstentscheidung und Selbstsicherheit
- Lieben – dich und andere
- Achtsam mit Mensch und Natur
 …


„Haus Hartungen“ St. Nikolaus/Ulten

1903 | ehemals Sanatorium von Hartungen
2018 | Neueröffnung Haus für natürliche Gesundheit

Die geschichtsträchtige „Villa Hartungen“ wurde 1903 vom bekannten Österreichischen Kurarzt Dr. Christoph von Hartungen errichtet. Thomas und Heinrich Mann genossen die Abgeschiedenheit im Hochgebirge zwischen Meran und Ortler ebenso wie Franz Kafka, der Maler Franz von Defregger sowie auch Christian Morgenstern und Rudolf Steiner. Das ehemalige Sanatorium liegt idyllisch eingebettet in einem Nadelwald, am Fuße des Wasserfalls in St. Nkolaus und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Berge der Ortlergruppe.
.
Das Haus für natürliche Gesundheit ist von Ostern bis Allerheiligen für jeden zugänglich. Von Medikamenten hielt Doktor Christoph Hartung von Hartungen nicht viel. Seine Patienten schickte er einfach an die frische Luft. Diätische, atmosphärische und hydratische Kuren nannte man das seinerzeit. Für die leidende Kundschaft hieß das Wassertreten nach Art des Pfarrers Kneipp, morgendliches Duschen unterm Wasserfall und Spaziergänge im nahen Fichtenwald. Später ruhte die Herrschaft in aufgespannten Netzen unter schattenspendenden Bäumen. So simpel die Rezeptur erscheinen mag, so offensichtlich war ihre Wirkung. So strebten die Leute zahlreich in das abgelegene Sanatorium und manche übernachteten gar im Freien, wenn es an Logis mangelte. Heute würde Doktor Hartungen gut in unsere Zeit passen mit seinen natürlichen Heilverfahren, der feudal-altmodischen Villa in den Bergen und einer Reputation, die in den besten Kreisen etwas galt. Prominente Gäste, siehe anfangs erwähnt, sowie auch Stammgast Otto von Bismarck bewohnten die zirbelgetäfelten Zimmer in der ganz aus Holz errichteten Jugendstilvilla.
.
(einige Textpassagen aus Zeit online entnommen)
….

HIER DIE BROSCHÜRE IN PDF-FORMAT