Zum Thema Impfung

Im Jahr 1988 schlugen die Tuberkulose-Impfungen hohe Wellen.

Manche Kinder starben daran und auch in Südtirol gab es viele Fälle mit großen Schwierigkeiten und daraus notwendig gewordenen Lymphoperationen. Wie stark Impfungen unser Immunsystem angreifen, zeigt dieser Fall. Ein betroffenes Kind war nach der Impfung dermaßen angeschlagen, dass es erst nach einem Jahr Auflagen durch Heilerde wieder gesundete, ohne dass ihm die Lymphdrüsen herausgeschnitten werden mussten.

Damals kamen  keine energetischen Sitzungen zum Einsatz, die im normalen Falle eine wesentliche Beschleunigung der Heilung erzeugen. Zum Glück wurde diese Impfung nach den verschiedenen Skandalen abgeschafft.

*um die Anonymität zu wahren, wurden die Namen geändert